Urlaub im Berchtesgadener Land

Tipps für deinen Traumurlaub im Berchtesgadener Land

Seite enthält Werbung

Urlaub im Berchtesgadener Land

Das Berchtesgadener Land zählt nicht umsonst zu den beliebtesten Bergregionen Deutschlands. In traumhafter Bergkulisse finden nicht nur Alpinsportler ihre Herausforderungen. Auch Otto-Normal-Wanderer, Mountainbiker, Familien mit Kindern, jeder Naturfreund und Genussmensch, erlebt eine urwüchsige Landschaft zum Seele baumeln lassen.

Neben der faszinierenden Natur erwarten dich während deines Urlaubs im Berchtesgadener Land berühmte Sehenswürdigkeiten und von Herzen gelebte Traditionen.

Beginnend mit dem Rupertiwinkel mit seinen sanften Hügeln im Norden, erstreckt sich das Berchtesgadener Land in der südöstlichsten Spitze Oberbayerns, bis über den Nationalpark Berchtesgaden an der Landesgrenze zu Österreich.

Mein Urlaub am Königssee

Mein Urlaub am Königssee

Rupertiwinkel – Wo die heile Welt zuhause ist

Ganz im Norden des Berchtesgadener Landes liegt der Rupertiwinkel mit seiner sanften voralpinen Landschaft. Bis nach Salzburg ist es von hieraus nur ein Katzensprung. Geprägt ist der Rupertiwinkel von der traditionellen Lebensweise und Jahrhunderte altem Brauchtum.

Typisch für diese malerische Region sind die vielen Familienbetriebe, Handwerker und Landwirte, die sich dem traditionellen Handwerk verschrieben haben. Vielen von ihnen darfst du während ihrer Arbeit über die Schulter schauen und sie bringen dir ihre Arbeits- und Lebensweise näher. Und in zahlreichen Hofläden kannst du die regionalen Spezialitäten direkt beim Erzeuger kaufen.

Tipp: Du reist mit deinem Wohnmobil, Camper oder Wohnwagen? Mit Landvergnügen kannst du kostenfrei auf wunderschönen Bauernhöfen, direkt beim Erzeuger übernachten.

Für Naturliebhaber und Wanderer bietet die Voralpenregion wunderschöne Möglichkeiten den Tag draußen zu verbringen und sie lässt sich auch mit dem (E-)Bike hervorragend erkunden. Zwei beliebte Ausflugsziele im Rupertiwinkel sind das barocke, burgähnlich anmutende Kloster Höglwörth und die mittelalterliche Salzachstadt Laufen mit ihrem italienischen Flair.

Familien finden im Rupertiwinkel ein Urlaubsparadies zwischen prächtig geschmückten Bauernhäusern und idyllischen Seen. Besonders schön sind die, für die Region typischen, bunten Bauern- und Blumengärten. Und auch für das Leibliche Wohl ist im Rupertiwinkel bestens gesorgt.

Es müssen nicht immer die schroffsten Berge sein, der Rupertiwinkel überzeugt mit Sanftheit als Urlaubsregion zum Seele baumeln lassen.

Alpine Pearls: Bad Reichenhall und Markt Berchtesgaden

Im Berchtesgadener Land liegen die zwei einzigen „Alpine Pearls“ Deutschlands: die Kurstadt Bad Reichenhall und Markt Berchtesgaden. Die alpinen Perlen haben sich das bewusste Reisen, sanfte Mobilität und den Naturschutz zur Priorität gemacht.

Die Anreise kann bequem mit der Bahn oder dem Bus erfolgen und für die Mobilität während des Aufenthalts steht ein gut ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz mit Gasbussen, Elektrobooten und Bergbahnen zur Verfügung.

Selbstverständlich gibt es auch die Möglichkeit (E-)Bikes zu leihen. Ein entschleunigtes Reiseerlebnis für eine Auszeit von unserer schnelllebigen Welt.

Bad Reichenhall – Wo das Leben sich einfach ein bisschen leichter anfühlt

Das „Dubai des Mittelalters“, wie die Alpenstadt auch genannt wird, kam durch das Salz-Monopol bereits im 12. Jahrhundert zu seinem Reichtum. Keine andere Alpenstadt steht so für Wellness und Gesundheitsurlaub wie die Kurstadt Bad Reichenhall. Hier kannst du mit Hilfe von Salz und Sole den Alltagsstress vergessen und es dir richtig gut gehen lassen. Und die Stadt hat noch mehr zu bieten als die Kur-Klassiker.

Von Konzerten der berühmten Bad Reichenhaller Philharmoniker, dem Florianiviertel, welches einer Zeitreise nach 1600 gleichkommt, einem Spaziergang durch den königlichen Kurgarten oder einer entspannten Shoppingtour in der stilvollen Fußgängerzone – Bad Reichenhall ist vielfältig.

Für atemberaubende Ausblicke auf den Watzmann und über die Alpenstadt, kannst du gemütlich mit der historischen Großkabinenseilbahn hinauf auf den 1.613 Meter hohen Predigtstuhl fahren. Die „Grande Dame der Alpen“ schwebt schon seit 1928 in die Gipfelwelt über der Alpenstadt. Die Sportlichen können natürlich auch hinauf auf den Hausberg wandern. Oben angekommen kannst du von leichten Wanderungen bis zu anspruchsvollen Bergtouren alles unternehmen.

Ein Highlight solltest du dir während deines Urlaubs nicht entgehen lassen: den Besuch in der Alten Saline. Das Stollennetz, ist weit unter Bad Reichenhall verzweigt und eine Führung richtig spannend.

Egal für was du dich entscheidest – Wellness, Entspannung oder ambitionierte Bergerlebnisse – das ganz besondere Flair Bad Reichenhalls wir dich begeistern.

Markt Berchtesgaden – Wo einst die Könige residierten

Die Marktgemeinde Berchtesgaden gründet sich auf einen in 1102 ansässigen Augustiner-Chorherrenstift, welcher im 15. Jahrhundert das kleinste Fürstentum Deutschlands wurde. Später residierten bayrische Könige, Naturwissenschaftler und Gelehrte, Künstler und Industrielle im alpinen Markt Berchtesgaden, am Fuße des Watzmann. Und heute kannst du dich in deinem Urlaub hier königlich fühlen.

Das Flair Berchtesgadens wird von der herrlichen Natur und der Kultur des Ortes geprägt. Die Mischung aus geschichtsträchtigen Orten, wie dem Markt und den eindrucksvollen Herrenhäusern sowie den gemütlichen Cafés, traditionellen Wirtshäusern und liebevoll gestalteten Läden garantiert einen abwechslungsreichen Aufenthalt in der Stadt.

Im Institut für Zeitgeschichte präsentiert sich die Dauerausstellung Dokumentation Obersalzberg und zeigt ein wichtiges Kapitel deutscher Geschichte.

Ein weiterer historisch bedeutender Ort ist das Kehlsteinhaus (Eagle’s Nest), welches ebenfalls besichtigt werden kann und einen atemberaubenden Ausblick auf das gesamte Berchtesgadener Land bietet.

Ein weiteres Highlight ist die Fahrt mit der Grubenbahn 180 Meter unter die Erde, wo einst die Bergleute das „weiße Gold“ (Salz) abbauten.

Und auch Sport und Wellness kommen in Berchtesgaden nicht zu kurz. Wunderbare Wanderungen kannst du vom Obersalzberg aus starten, nach dem du mit der Obersalzbergbahn auf die über 1.000 Meter Höhe gefahren bist.

Wenn du dich sportlich betätigen, aber nicht wandern möchtest, gibt es auf dem Obersalzberg die Möglichkeit Golf mit grandiosem Panoramablick zu spielen.

Zum Entspannen im Anschluss an deine Wanderung ist die Watzmann Therme zu jeder Jahreszeit ein Genuss.

Markt Berchtesgaden bietet für jeden Geschmack das passende Urlaubserlebnis, überzeuge dich selbst!

Alpen-Nationalpark Berchtesgaden – Wo König Watzmann über sein Reich wacht

Das Herz der Wanderbegeisterten und Naturfreunde schlägt im 1978 gegründeten Nationalpark Berchtesgaden höher. Ein sehr gut ausgeschildertes Netz von mehr als 250 Kilometern Wanderwegen führt durch den 210 Quadratkilometer großen Alpen-Nationalpark, der zur UNESCO Biosphären-Region Berchtesgadener Land gehört.

Im Informationszentrum Haus der Berge kannst du auf den Grund des Königssees hinabtauchen über die Almen des Nationalparks wandern und den Gipfel des Watzmanns erklimmen. Ein Besuch lohnt sich und ist besonders bei schlechtem Wetter ein tolles Ausflugsziel für Jung und Alt.

Seit über 40 Jahren darf sich die Natur im Nationalpark nahezu ungestört entfalten und bietet einen einzigartigen Lebensraum für so manche gefährdete Tier- oder Pflanzenart. Auf deinen Wanderungen kannst du, wenn du Glück hast, die scheuen Murmeltiere über die Almen huschen und majestätische Steinadler am Himmel kreisen sehen. Und wenn du darauf achtest, Enzian und Edelweiß am Wegesrand finden – aber nicht pflücken!

Hinweis: Grundsätzlich gilt, dass jedwede Handlung, die die Natur sowie Tierwelt beeinträchtigen könnte, beim Wandern in einem Naturschutzgebiet zu unterlassen ist. Je nach Bundesland, Tatbestand und angerichtetem Schaden können andernfalls Bußgelder bis 50.000 Euro drohen. (Quelle: bussgeldkatalog.org)

Ohne die Arbeit des Nationalparks gäbe es heute wahrscheinlich keine Steinadler mehr in Deutschland. Im Jahr 2018 lebte ein Viertel der in Deutschland ansässigen Steinadler, das sind fünf Steinadler-Paare, im Nationalpark.

Die markantesten Naturkulissen des Alpen-Nationalparks sind wohl der smaragdgrüne Königssee und der Schicksalsberg, König oder einfach nur Watzmann. Der Watzmann ist mit seinen 2.713 Metern der zweit höchste Berg Deutschlands nach der 2.962 m hohen Zugspitze. An der Watzmann Ostwand haben sich schon viele Kletterer und Bergsteiger versucht, einige haben sie bezwungen, andere wurden von ihr bezwungen.

Gipfelglück – Aber sicher!

Der Bergführer Hansi Stöckl hat für Wanderneulinge auf YouTube ein spannendes E-Learning-Programm bereitgestellt. Darin erfährst du alles, angefangen bei der richtigen Ausrüstung, über die gute Vorbereitung, bis zu Tücken am Berg, was du für deine Wanderungen wissen musst.

Schon seit über 100 Jahren fahren die Boote auf dem Königssee mit Hilfe eines Elektromotors und gleiten damit fast geräuschlos und umweltfreundlich über das Gewässer. Die Elektromotorboote sind auch heute noch die einzige Möglichkeit zu den Stationen rund um den Königssee zu gelangen – außer der Option, eine Mehrtagestour über die Berge zu unternehmen.

Wenn du am Königssee bist, solltest du dir das Highlight der Bootsfahrt, das berühmte Echo, nicht entgehen lassen. Das Echo wurde bis in die 1930er Jahre mit Hilfe von Böllerschüssen, bis zu sieben Mal, von Berg zu Berg über den See geschickt. Heute blasen die Männer oder Frauen der Bootsmannschaft das Flügelhorn, anstatt Schüsse abzufeuern, um das Echo erklingen zu lassen – was auch wesentlich romantischer ist.

Die Bootsfahrt führt in zirka einer halben Stunde, vorbei an der Bedarfshaltestelle Kessel, zur bekannten Kirche St. Bartholomä mit ihren roten Zwiebeltürmen. Und von dort aus in weiteren 20 Minuten auf dem See, zur Haltestelle Salet, von der aus du zur Saletalm, zum Obersee, zur Fischunkelalm und zum Röthbachfall wandern kannst.

Schifffahrt am Königssee

Der etwa 8 km lange und 1 km breite Königssee wird seit Juli 1909 mit Elektromotorbooten befahren. Kein Weg und keine Straße führen um den See, so dass die Boote die einzige Verbindung sicherstellen.

Die Schifffahrt Königssee verfügt über 18 Elektromotorboote, die in der eigenen Werft gebaut und repariert werden. Im Durchschnitt werden mit diesen Motorbooten 80 Passagiere pro Fahrt umweltfreundlich und lautlos über den See befördert.

Info: An Bord gibt es keine Toiletten und keine Bewirtung. Für Hunde gilt (unabhängig von Rasse und Größe) auf den Schiffen Maulkorbpflicht. So genannte Kampfhunde werden generell nicht an Board genommen.

Neben dem einzigen Fjord Mitteleuropas sind zwei weitere glasklare Bergseen im Gebirge des Nationalparks gelegen. Das Idealbild eines Bergsees ist wohl der im Bergsteigerdorf Ramsau liegende Hintersee, und der im Winter kälteste Punkt Deutschlands ist der auf 1.600 Metern gelegene Funtensee.

Weitere imposante Ziele im Nationalpark sind die Wimbachklamm, das Steinerne Meer und die einsame Tafellandschaft der Hochfläche des Hagengebirges. Du musst dich also nur noch entscheiden, wo deine Wanderung oder auch Mehrtagestouren hinführen soll.

Auch die bei Wanderern beliebten Almen sind ein wichtiger Akteur für den Naturschutz im Nationalpark. Durch die ursprüngliche Bewirtschaftung und Viehhaltung auf den Almen können viele seltene Pflanzen überhaupt erst auf den Bergwiesen wachsen und wären ohne diese bereits aus der Landschaft verschwunden

Aber nicht nur ambitionierte Bergsteiger finden im Alpen-Nationalpark Berchtesgaden ihre Herausforderungen, auch Otto-Normal-Wanderer werden in der einzigartigen Bergkulisse ihre Freude haben.

Jedes Jahr im Juli findet das Berchtesgadener Land Wander-Festival statt. Hier können erfahrene Bergwanderer an der anspruchsvollen 24-Stunden-Tour teilnehmen und Wanderbegeisterte bei informativen Wanderungen zu unterschiedlichsten Themen mitwandern.

Berchtesgadener Land – dein Place-to-Visit! Egal was du suchst, hier wirst du dein Herz verlieren.

An dieser Stelle fassen wir für dich die Highlights des Berchtesgadener Landes zusammen, so dass du alles noch einmal auf einen Blick sehen kannst.

Familienurlaub im Rupertiwinkel

In der sanften Voralpenlandschaft des Rupertiwinkel finden (nicht nur) Familien ihr Urlaubsparadies. Tradition und Brauchtum werden hier mit viel Herzblut gelebt und für die Gäste erfahrbar gemacht.

Beliebte Ausflugsziele im Rupertiwinkel:

Wellness und Gesundheitsurlaub in Bad Reichenhall

In der alpinen Kurstadt Bad Reichenhall bleiben keine Wohlfühlwünsche offen.

Hier erfährst du die heilsame Kraft der Natur:

Solltest du Fragen rund um deinen Gesundheitsurlaub in Bad Reichenhall haben, kannst du dich an die Gesundheits-Concierges wenden.

Auf Königlichen Spuren in Markt Berchtesgaden

In der kleinen Stadt Markt Berchtesgaden ist dir ein abwechslungsreicher Aufenthalt zwischen historischen Gebäuden und imposanter Bergkulisse garantiert.

Die Folgenden Ausflüge kannst du rund um die Stadt unternehmen:

Wandern im Alpen-Nationalpark Berchtesgaden

Der Nationalpark ist mit dem Königssee und dem Watzmann das Herz des Berchtesgadener Landes. Eine große Auswahl an Wanderwegen und Klettersteigen in allen Schwierigkeitsstufen (von gelb bis schwarz) stehen für die Bergbegeisterten bereit.

Diese Highlights solltest du dir im Nationalpark nicht entgehen lassen:

Ob Familienurlaub im Rupertiwinkel, Wellnessurlaub in Bad Reichenhall, auf Königlichen Spuren in Markt Berchtesgaden oder Wandern im Alpen-Nationalpark Berchtesgaden – jeder Reisende findet im südöstlichsten Zipfel Deutschlands sein perfektes Urlaubsparadies.

Und nachdem du im Berchtesgadener Land so viel gefunden hast, sind wir uns sicher, wird auch ein Teil von dir dortbleiben und dich immer wieder in diese traumhafte Region Bayerns ziehen. Es haben schon viele Menschen vor dir ihr Herz im Berchtesgadener Land verloren.

Bevor du deine Wanderschuhe schnürrst: Erzähle uns in den Kommentaren, wohin deine Wanderung im Berchtesgadener Land geht.

Gefällt's dir? Merk's dir!

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on linkedin

Externe Bildquelle: Berchtesgadener Land Tourismus

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass wir deinen gewählten Namen (dies kann auch ein Pseudonym sein), deine eMail-Adresse, der Zeitpunkt der Erstellung deines Kommentars sowie (sofern von dir angegeben) die Angaben zu deiner Webseite speichern und nach Freigabe deines Kommentars dein gewählter Name, der Zeitpunkt der Erstellung deines Kommentars sowie die URL zu deiner angegebenen Webseite öffentlich sichtbar ist. Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert.

Weitere Informationen zum Umgang mit deinen persönlichen Daten kannst du unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Die Aussicht auf den Königssee gefällt dir garantiert von jeder Uferseite. Du musst nur deine Wanderschuhe schnüren und dir einen der vielen schönen Wege aussuchen. Die besten Tipps findest du hier!